•  
  •  
  •  

Lebenszykluskosten von Ein- und Zweifamilienhäusern / NÖ

Forschungsprojekt

Lebenszykluskosten von Ein- und Zweifamilienhäusern

1. Ausgangslage
Die wenigsten Bauherren denken bei der Errichtung neben den Investitionskosten auch bereits an die Folgekosten und somit an den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie. Basierend auf den Ergebnissen von Workshops mit Experten und Praktikern aus der Baubranche wurde deshalb von der Donau-Universität Krems ein Handbuch zum lebenszykluskostenbewussten Planen und Bauen von Ein- und Zweifamilienhäusern entwickelt.

2. Zielsetzung
Baunternehmen und Planer für die Zusammenhänge zwischen Investitions- und Planungsentscheidungen und den auftretenden Folgekosten zu sensibilisieren sowie ihre Kompetenz bei der Beratung von Kunden in Bezug auf die Lebenszykluskosten zu steigern.

3. Grundlagen
Die nach der Errichtung zusätzlich entstehenden Folgekosten summieren sich über 50 Jahre auf das Doppelte der Errichtungskosten und mehr.

4. Forschungsergebnisse
Die Beeinflussbarkeit der Lebenszykluskosten ist in der frühen Planungsphase am höchsten. Nach Baufertigstellung können die Folgekosten nur mehr in sehr beschränktem Ausmaß optimiert werden.

Förderung
Kooperationsförderung des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds
begleitet durch ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich   

Initiator/Auftraggeber
Dinhobl Bauunternehmung GmbH

wissenschaftliche Partner
Donau-Universität Krems, Department für Bauen und Umwelt
im Auftrag der Landesinnung BAU NÖ

11 eingebundene Unternehmen

 

;