•  
  •  
  •  

Oberösterreich

Neu - Ergebnisse der Innovationsbefragung 2017 für Ihr Bundesland:
Folder Spezialauswertung Oberösterreich

 
FORSCHUNGSPROJEKT HAUSVERSTAND
In Situ-Untersuchungen zum Wärmestrom in homogenen und mehrschichtigen Wandkonstruktionen

Bei modernen energieeffizienten Gebäuden werden im Sinne der EU-Gebäuderichtlinie immer häufiger hochgedämmte Bauteile eingesetzt. So ist in den letzten Jahren die Dämmstärke immer weiter gestiegen, ohne gleichzeitig die Folgen einer solchen Entwicklung zu betrachten.

Die Probleme reichen von der Entsorgung der Dämmstoffe, dem Feuchtetransport in den Wänden bis hin zur Veralgung der Oberflächen. „Monolithische Bauweisen“ wie Ziegel haben viele dieser Probleme nicht, werden aber auch Sicht des Baugewerbes nur ungenügend untersucht.

Um diese Bauweise mit Außenwänden aus reinem Ziegel, einem umfangreichen Vergleich zu unterziehen, sollen im Zuge des Forschungsprojekts fünf Simulationsräume errichtet werden. Mit dem Ziel den Energieverbrauch in Gebäuden mit puren Ziegelwänden und solchen mit Ziegelwänden mit anteiliger Dämmung (gleicher U-Wert) unter realen Bedingungen messen zu können.

Als Ergebnis sollen dann Aussagen darüber getroffen werden können, inwieweit die höhere solare Einstrahlung auf die monolithische Ziegelwand für einen geringeren Energiefluss durch die Wände verantwortlich ist.

Die unterschiedlichen Versuchsbauten mit gleichen Innenmaßen, aber - je nach Wandaufbau - unterschiedlichen Außenmaßen (Flachdach ist nicht dargestellt).

;